Durch unsere Open Stages wollen wir das Festival am Wochenende auch tagsüber an öffentlichen Standorten – auf dem Berg und im Tal – erlebbar machen und Davos in eine «Singing City» verwandeln.

Erlebe unsere MusikerInnen vom Fr. 13. – So. 15. Dezember und vom Fr. 20. – So. 22. Dezember 2019 im neuen Kaffee Klatsch, im Migros Symondpark, im Cioccolino und auf dem Berg in der Jatzhütte und dem Chalet Güggel.

Am Abend spielen unsere MusikerInnen jeweils ab 23 Uhr an unseren Night Caps in der Montana Bar, in der Parsenn Gada und im Stall Valär.

Open Stage

MEL

Die fein silberne Diskokugel dreht sich langsam im Uhrzeigersinn und bespielt den Raum. Taumelnd, leise abhebend, ekstatisch schreiend und zärtlich tanzend erzählt die Singer-Songwriterin MEL vom sich selbst verlieren, sich nicht verlieben wollen und davon verkatert einsame Sonntagmorgen zu verbringen. Die 23jährige Bündnerin besingt die kollektiv spürbare Melancholie unserer Zeit, während vereinzelt bunte Lichtpunkte über Körper und Gitarre schweben. Sie lässt bei ihrer Performance mit jazzig süssen Tönen, flinkem Sprechgesang und tief gehendem Rufen immer wieder ein charmantes Augenzwinkern aufblitzen. Sie fühlt sich lebendig.

Neben ihrem Solo-Projekt kreiert Melanie Danuser an der Seite von Bill Bühler im live-electronica Duo mischgewebe seit Anfang 2018 mit elektronischen Klangerzeugern, sphärischen Gitarrensounds, durchdringenden Beats und tief gehender Stimme, sonische Landschaften, die sich auf jeder Bühne neu erzählen.

https://mx3.ch/melgrisons

Auftritte

Freitag, 13. Dez.: 
Kaffee Klatsch, 17.00

Samstag, 14. Dez:
MIGROS, 12.00-13.00
Cioccolino, 17.00
NIGHT CAP im Parsenn Gada: 23:00

Sonntag, 15. Dez.:
Chalet Güggel ab 12.00
Jatzhütte ab 13.30

 

CABINETS

Nach ihrer Ende 2018 erschienen EP «Common Regimes» hörte man längere Zeit nichts mehr um die Nidwaldner Jungs von Cabinets. Es wurde gemunkelt, dass die Truppe bereits wieder die Gemüter von Produzent*innen erhitzte. Im Frühsommer 2019 kam dann die Erklärung der längeren Abwesenheit: Daniela Moser stiess als neue Sängerin zur Band.

Die Duo Band blieb sich und der Musik nicht nur treu, sondern zeigt sich ein Jahr nach ihrer Debüt-EP reifer, konsequenter und eigensinniger. So finden sich heute vermehrt auch Einflüsse von Polka oder Chansons aber auch Noise Rock oder Grunge in ihren Songs. Neben den ausformulierten Arrangements ergänzen sich die Gitarrenriffs in spielerischer Manier mit einem donnernden Bass, angetrieben von einem gnadenlos treibenden Schlagzeug. Zu guter Letzt kicken dich Stimme und Posaune mit bekannter «Fuck You»-Attitude in Extase. Gut, vielleicht etwas geschwollen formuliert. Ausser Frage steht aber, dass die Band mit ihrem Publikum einen guten Abend haben möchte und alles dafür gibt – selbst wenn gewisse Ansagen Fremdscham und Belustigung zugleich auslösen können!
Wann das nächste Material der Band erscheint ist noch unklar, der Fokus liegt auf Gigs, Konzerten und Partys. Doch wer Cabinets kennt weiss, dass sie immer wieder für Überraschungen gut sind.

Spotify Link
Soundcloud Link

Auftritte

Freitag, 13. Dez.:
NIGHT CAP im Parsenn Gada: 23:00

Samstag, 14. Dez.:
MIGROS: 11.00-12.00
Kaffee Klatsch: 16.00
NIGHT CAP in der Montana Bar:  23:00

Sonntag, 15. Dez.:
Chalet Güggel ab 13.00
Jatzhütte ab 14.30

JANE IN FLAMES

Als Jana Zwicky alias «Jane in flames» 2014 erstmals zur Gitarre griff, wurde sie von der Musik gepackt. Schnell sind die ersten Songs entstanden und im August dieses Jahres veröffentlichte die 20-jährige Zürcherin ihr Debut-Album «Rawlines».

«Musik ist meine Passion, ich möchte mit meinen Geschichten die Menschen berühren und mit etwas Glück im Musikbusiness Fuss fassen», so die junge Schweizer Künstlerin.

Die Leidenschaft und Authentizität, die in Jane in flames’ Songs stecken, zeichnen sie aus und spürt man bei ihren Auftritten, wenn sie mit ihrer unverkennbaren Stimme singt und alles rundum zu vergessen scheint. Ihre Musik ist mit Liebe, Soul und von Hand gemacht.

Spotify Link

Auftritte

Freitag, 20. Dez.:
Migros, 11.30
NIGHT CAP im Stall Valär: 23 Uhr

Samstag, 21. Dez.:
Cioccolino, 16.00
Kaffe Klatsch 18.00

Sonntag, 22. Dez.:
Chalet Güggel ab 12.00
Jatzhütte ab 13.30

JULIAN BROWN

Julian Brown ist ein Singer/Songwriter aus Bern. Mit Gitarre, seiner Stimme und einem Loop-Pedal präsentiert er seine Lieder, die von Liebe, Abschied und Aufbruch erzählen. Neben melancholischen Songs die zum Nachdenken anregen, laden andere zum mitsingen ein.

Spotify Link
Soundcloud Link

 

Auftritte

Freitag, 20. Dez.:
Kaffee Klatsch 17.30

Samstag, 21. Dez.:
Migros 12.00-13.00

Sonntag, 22. Dez.:
Chalet Güggel ab 13.00
Jatzhütte ab 14.30

LADINA SARA

Ein Klavier, ein Mikrofon und selbstgeschriebene Songs – mehr braucht Ladina Sara nicht, um ihre Leidenschaft mit der Welt zu teilen. Die Freude an der Musik hat die 22 Jahre junge Singer-Songwriterin schon an viele spannende Orte geführt. Und genau diese Freude sieht man ihr auch an, wenn sie, in den Harmonien vertieft, ihre Songs spielt.
Unter dem Label «dreamshelter music» ist die Produktion dieser Songs gerade im Gange. Parallel dazu kann man Ladina Sara alleine oder im Duo in Cafés und Bars spielen hören – dies mit ihrem roten E-Piano und ihrer charakteristischen Stimme. Mal sanft, mal laut, mal ganz was Neues – Texte und Melodien, zu denen es sich ganz weit wegträumen lässt.

Spotify Link

Soundcloud Link

 

Auftritte

Samstag, 21. Dez.:
Migros 13.00
Kaffe Klatsch 17.00-18.00

Sonntag, 22. Dez.:
Jatzhütte ab 12.30
Chalet Güggel 14.00