Songbird Festival Davos
7. - 22. Dezember 2018


Mi, 19 Dezember 2018, 20.30

JIMMIE SOMETHING

 

JIMMIE SOMETHING – Folk | Indie

 

«Das Spannende als Singer/Songwriter ist, dass man eigentlich Song-Skelette schafft: nur deine Stimme und Gitarre. Wenn das in sich funktioniert, kann man damit spielen; hinzufügen und ausschmücken, wie es einem gefällt», sagt der Zuger Gitarrist und Sänger Jean-Luc Wilhelm, der sich on stage Jimmie Something nennt.

 

Seit seiner Kindheit ist das Musikmachen sein dauerhafter Begleiter – er ist langjähriges Mitglied der alteingesessenen Zuger Folk-Band Glenturret. Fast 13 Jahre hörte man nicht Neues von ihm. Nun taucht der passionierte Gitarrist mit seiner zweiten Platte «Meanderlands» als Solokünstler wieder auf. Mit Momentaufnahmen aus dem Leben eines 47-Jährigen, wie er sagt. «Erlebnisse, Empfindungen, ein Blick hinaus in die Welt, Stimmungsbilder».

 

Das «Zuger Obiglied» – als einziges Lied im Zuger Dialekt ein kleiner Exot auf seinem Album – widmet der Singer-Songwriter seiner Heimatstadt Zug und ist wohl Wilhelms persönlichster und intimster Beitrag. «Für mich ist der Song mehr als eine Ode an die Stadt», so Jean-Luc Wilhelm. Der vertonte, winterliche Abendspaziergang sei ein kritischer Blick auf seine Stadt, bei dem er die Widersprüche im wirtschaftlichen Bereich und im internationalen Kontext moralisch-ethisch hinterfragt. «In diesem Dialektsong schaffe ich mir meine Stadt so, wie ich sie mir wünsche.» Der Musiker greift dabei tief in seine Erinnerungskiste, träumt sich vergangene Zeiten herbei, verharrt auf seinem Spaziergang an Orten der Erinnerung, singt mit sanfter Stimme mit der Gitarre auf den Knien von seinen Sehnsüchten nach dem Einst. Und erntet dabei viel Sympathie – nicht nur bei Zugerinnen und Zugern.

 

Jimmie Something steht in der Tradition des Singer-Songwritings mit Gitarre und Gesang. Seine Musik verzichtet auf Perkussion, ist geprägt von einer gewissen Intimität, von Sanftheit und einer vertrauten Charakteristik: Die Songs wurzeln im Schweizer Liedgut wie in der Tradition des keltischen Nordens von Europa. Letzteres rührt insbesondere von seiner ausgeprägten Affinität zum nordeuropäischen Kulturgut – der Zuger hat ein Jahr lang in Schottland gelebt.

 

Warme, akustische Melodien – wie gemacht für einen Winterabend in der Chapel.



Singer-Songwriter-Abend mit CAROLINE ALVES, TOBIAS JENSEN und LEA LU.


Location: Chapel, Hard Rock Hotel , Tobelmühlestrasse 2, 7270 Davos

 

Türöffnung: 19:30 Uhr

Konzertbeginn: 20.30 Uhr


Bestuhlt, unnummeriert.


Tickets:    


Vorverkauf: 30 Fr. (zzgl. Vorverkaufsgebühren)
Abendkasse: 35 Fr.

Festivalpass: 280 Fr.


Der Festivalpass gewährt Eintritt an alle Konzerte und kann über den Ferienshop Davos oder über Starticket (zzgl. Vorverkaufsgebühren) bezogen werden. Per Mail an songbird@songbirdfestival.ch kann der Festivalpass auch direkt bei uns bestellt werden.